Herzlich Willkommen

Es freut mich, dass Sie sich für meine Arbeit- Aufklärung und Aufarbeitung sexualisierte Gewalt und andere Gewaltformen in der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) und der Evangelischen Brüdergemeinde Korntal (bei Stuttgart) interessieren.

Jeder fängt mal klein an - so wie ich. Aus meinen  eigenen Gewalterfahrungen (schwere sexualisierte Gewalt) habe ich  Schritt für Schritt etwas Großes gemacht. Darauf  bin ich stolz.

„Dialog ist für mich ein Grundpfeiler, wenn Aufklärung und Aufarbeitung sexualisierte Gewalt und andere Gewaltformen in der  Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) und Diakonie gelingen soll. Ohne Aufklärung, Aufarbeitung greifen die besten Präventionskonzepte nicht. Ich möchte durch meine Mitgliedschaft im Betroffenenbeirat der EKD dazu beitragen, dass die Aufklärung, Aufarbeitung sexualisierter Gewalt in der EKD und Diakonie im Sinne der Betroffenen gelingt. Gleichzeitig möchte ich auch Brückenbauer zwischen der EKD und den Betroffenen sein.“


Vernetzung

Ich bin erfahren, verlässlich sowie jederzeit auf gute Ergebnisse fokussiert und weiß es zu schätzen, mit großartigen  Menschen zusammenzuarbeiten.

Meine Werte

Meine Arbeit ist mehr als ein Job. Darum ist mir wichtig, dass jedes neue Projekt auch zu mir und meinen Werten passt. Denn nur so kann ich die besten Ergebnisse erzielen.

Meine Vision

Wenn du an das glaubst, was du tust, kannst du Großes erreichen. Das ist der Grund, warum ich mich seit Jahren für die Aufklärung, Aufarbeitung und Prävention im Kontext sexualisierter Gewalt und anderer Gewaltformen der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) und der Diakonie einsetze.


Meine Projekte

  


Aufklärung und Aufarbeitung sexualisierter Gewalt anderer Gewaltformen
in der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD)

Aktiv gegen sexualisierte Gewalt

Die evangelischen Landeskirchen und die Diakonie in Deutschland sind sich ihrer Verantwortung bewusst, wirksame Maßnahmen zur Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt und anderer Gewalttaten durch kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu ergreifen.


Mit dem Start der wissenschaftlichen Aufarbeitungsstudie durch den Forschungsverbund ForuM, wurde ein weiterer Teil des 11-Punkte-Handlungsplan, der von der EKD-Synode im November 2018 beschlossen wurde, umgesetzt. Ziel der Studie ist u.a. eine „Gesamtanalyse evangelischer Strukturen und systemischer Bedingungen, die (sexualisierte) Gewalt und Machtmissbrauch begünstigen“, vorzulegen. Ergebnisse sollen im Herbst 2023 veröffentlicht werden.